0 0
ab 373.75 € *
ab 158.75 € *
ab 189.23 € *
ab 182.88 € *
ab 276.12 € *
ab 362.25 € *
schwarz, 32GB
ab 163.83 € *
ab 163.83 € *
ab 420.9 € *
ab 129.01 € *
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Smartphones von Xiaomi

Xiaomi ist ein 2010 in China gegründeter Hersteller von Elektronikprodukten, insbesondere von hochwertigen Smartphones. Mit High-End-Geräten zum Kampfpreis hat sich das Unternehmen in Asien schnell einen Namen gemacht und zeitweise sogar die Marktführerschaft an sich gerissen. Seit einigen Jahren sind die Geräte von Xiaomi auch auf dem europäischen und asiatischen Markt erhältlich. Auch hier greift man ganz klar die Marktführer Apple und Samsung an und will mit ähnlich guten Geräten zu deutlich günstigeren Preisen punkten. Mittlerweile kann man hierzulande zahlreiche verschiedene Xiaomi Smartphones kaufen – natürlich direkt bei uns!

Xiaomi bietet top Leistung zum kleinen Preis

Das erste Smartphone von Xiaomi hat gleich eingeschlagen wie eine Bombe und deutlich gemacht, welche Strategie der neue Player am Smartphone-Markt verfolgt. Das Xiaomi Mi 1 hat es sofort mit den Top-Geräten von Apple und Samsung aufgenommen. Mit einem 5-GHz-Dualcore-Prozessor von Qualcomm (Snapdragon S3), dem Grafikprozessor Adreno 220, ein Gigabyte Arbeitsspeicher und vier Gigabyte Speicherplatz, dem 4,3 Zoll Display und 480 x 854 Pixeln Auflösung sowie der 8-Megapixel-Kamera lag es mit den etablierten Konkurrenzprodukten technisch auf Augenhöhe. Ganz anders der Preis: Der war eine Kampfansage und hat die Mitbewerber alt aussehen lassen. Für eine ebenbürtige Leistung verlangte Xiaomi einen deutlich geringeren Endpreis. Das war beim Debüt-Gerät sicherlich auch dem Marketing geschuldet, wenn man sich die geringe Marge anschaut, die kaum Gewinne zugelassen hat. Aber nach wie vor ist das Konzept des chinesischen Herstellers klar: Hochwertige, leistungsstarke Smartphones, die mit zeitgemäßer Ausstattung überzeugen und den Wettbewerb am globalen Markt nicht scheuen müssen zu günstigeren Preisen als die Konkurrenz anbieten.

Xiaomi ist in Asien einer der Marktführer

Genau damit hat Xiaomi vor allem auf dem Heimatmarkt einen Nerv getroffen. Die Chinesen sind bekanntlich technikaffin, aber nicht zwangsläufig auch Gutverdiener. Die breite Masse hat deshalb nach kostengünstigen Alternativen zum iPhone, das zwar hier gebaut wird, aber deshalb nicht günstiger ist, und zu den Samsung-Geräten aus Südkorea gesucht. Xiaomi hat ihnen diese zur rechten Zeit geliefert, bevor auch andere Hersteller die Preisspirale nicht nur weiter nach oben gedreht haben, sondern auch günstigere Modelle anboten. Allein zwischen Juli und September 2013 verkaufte Xiaomi 7,3 Millionen Handys und ließ damit Konkurrenten wie Huawei, Lenovo und LG deutlich hinter sich. Zeitweise konnte Xiaomi 2013 sogar die Marktführerschaft in China für sich beanspruchen. Mittlerweile liefert sich der Hersteller einen harten Konkurrenzkampf mit der Nr. 1 in China, mit Huawei.

Schlaue Marketingstrategie

Gründer und CEO Lei Jun hat von Anfang an aber nicht nur auf günstige Preise, sondern auch auf eine ausgeklügelte Marketingstrategie gesetzt, die selbst Asiaten mit besserem Einkommen dazu bewegen sollte, ein Xiaomi Smartphone günstig kaufen zu wollen. So hat man die Menge anfangs künstlich verknappt und nur wenige Smartphones in den Verkauf gegeben. Das aggressive Internetmarketing von Xiaomi wurde schnell von den Mitbewerbern kopiert. Xiaomi hat Anfangs auf den kostengünstigen Online-Only-Vertrieb gesetzt. Mittlerweile ist die Marke so bekannt, dass es auch zahlreiche Mi Stores gibt – seit 2017 sogar in Europa. Der erst europäische Store wurde im Juni 2017 in Minsk eröffnet, im Oktober 2017 folgte ein Laden in Athen. Seit Mai 2018 gibt es mit Wien auch einen Mi-Store im deutschsprachigen Raum.

Kerngeschäft sind die Mi Phones

Die sogenannten Mi Phones sind das Kerngeschäft des Elektronikherstellers. Chef Lei Jun präsentiert die Neuerscheinungen regelmäßig auf der Bühne und trägt dabei gern schwarze Rollkragenpullover. Nicht nur deshalb wird er auch als Steve Jobs Chinas bezeichnet. Die durchnummerierten Mi Phones gibt es oft in verschiedenen Varianten. Meist eine abgespeckte und günstigere sowie eine bessere und teurere. Die Mi 1 Youth Edition hatte einen kleineren Prozessor und weniger Speicherplatz. Es richtete sich als günstiges Einsteigermodell an Kinder und Jugendliche, die frühzeitig an die Marke Mi bzw. Xiaomi gebunden werden sollen. Das Mi 1S hingegen wurde mit einem 1,7-GHz-Prozessor sowie einer zusätzlichen Frontkamera (zwei Megapixel) ausgestattet und teurer verkauft. Das Xiaomi Mi 2 kam vor allem mit einem besseren Grafikprozessor (Adreno 320), verdoppeltem Arbeitsspeicher (zwei Gigabyte), deutlich größerem Speicher (16 Gigabyte) und einer höheren Auflösung (1280 x 720 Pixel) auf den Markt. Die Frontkamera war ab diesem Modell standardmäßig vorhanden. Neben dem Mi 2S gab es auch ein Mi 2A, das sich vor allem durch den NFC-Chip sowie das größere 4,5 Zoll Display von den anderen Modellen unterscheidet.

Xiaomi Mi 8 – das aktuelle Flaggschiff-Smartphone

Das neuste Modell ist das Mi 8, das aktuelle Flaggschiff-Smartphone von Xiaomi. Auch dieses Gerät überzeugt mit einzigartiger Technik zu einem sagenhaft günstigen Preis. Es ist der Nachfolger des Mi 6. Aufgrund des achtjährigen Firmenjubiläums hat Xiaomi die Modellbezeichnung Mi 7 ausgelassen und feiert damit das Jahr 2018. Vielleicht auch deshalb, weil es mit dem endlich realisierten Börsengang ein in vielerlei Hinsicht wichtiges und besonderes für das Unternehmen ist. Der Snapdragon 845 Prozessor im neuen Mi 8 Smartphone von Xiaomi sorgt mit einem Takt von 2,8 GHz für eine beeindruckende Performance. Auch hinsichtlich der Grafik kann das Mi 8 problemlos mit den doppelt so teuren Premiumprodukten der Konkurrenz mithalten – Adreno 630 GPU sei Dank. Der 6,21 Zoll Bildschirm eignet sich sowohl fürs Spielen, als auch für Filme und Serie. Sechs Gigabyte Arbeitsspeicher lassen selbst bei komplexen und mehreren Apps kein Ruckeln aufkommen. Der starke 3400 mAh Akku ist dank Quickcharge blitzschnell aufgeladen und hält einen ganzen anspruchsvollen Tag Dauernutzung durch. Auch die Kamera mit stolzen 20 Megapixeln lässt keine Wünsche offen. Und last but not least sieht das günstige Mi 8 von Xiaomi auch noch richtig schick aus. Bei fonfonfon.de können Sie das Mi 8 ohne Vertrag kaufen – in verschiedenen Farben und mit verschiedener Speichergrößen.

Zahlreiche topaktuelle Vorgängermodelle zum Sparpreis

Wer trotz des genialen Preis-Leistungs-Verhältnisses nicht so viel Geld für ein Smartphone ausgeben will, der kann guten Gewissens auch zu einem der Vorgängermodelle greifen. Das Mi 6 zum Beispiel ist technisch noch immer auf der Höhe der Zeit. Es ist genauso exzellent verarbeitet wie die anderen Mi-Modelle und kann mit einem extrem stylischen Design überzeugen. Die Zeiten, als Apple noch Designkönig war, sind längst vorbei. Das Xiaomi Handy auf iPhone- und Galaxy-S-Niveau lässt die Mitbewerber im Akkutest ziemlich alt aussehen. Auch was die Performance angeht muss sich der Achtkern-Prozessor Snapdragon 835 keineswegs verstecken. Der vier Gigabyte Arbeitsspeicher reichen nicht nur im Alltag locker aus. Die Dual-Kamera mit 2-fach-Zoom ist der des iPhones ebenbürtig. Beide Sensoren bringen es zusammen auf zwölf Megapixel. Die Maximalblende liegt bei f/1.8, der Bildstabilisator leistet ganze Arbeit. Auch das Xiaomi Mi 6 können Sie bei uns günstig kaufen. Bei fonfonfonf.de erhalten Sie außerdem die Redmi-Modelle von Xiaomi, die es beispielsweise mit unterschiedlichen Arbeitsspeichern und Speichervolumen gibt. Auch die Display-Größen unterscheiden sich. So hat das Redmi Pro zum Beispiel ein 5,5 Zoll Full HD OLED-Display. Der Lithium-Ionen-Akku ist mit 4050 mAh so groß wie bei keinem anderen Xiaomi Smartphone. Power bieten auch die Note-Geräte, die quasi das Äquivalent der Edge-Modellen von Samsung sind. Besonderheit bei den Mix-Modellen wiederrum sind die großen, bis zu 6,4 Zoll messenden Displays mit sehr schmalem Rand. Die Fronkamera sitzt hier am unteren statt am oberen Displayrand. Die Vorderseite des Mi Mix 2 wird sogar zu 93 Prozent vom Bildschirm bedeckt. Außergewöhnlich auch, dass die Rückseite aus Keramik besteht. Das Mi Mix 2s kann kabellos aufgeladen werden.

Xiaomi Smartphones setzen auf eigenes Betriebssystem

Alle Xiaomi Handys, die Sie kaufen können, haben ein eigenes entwickeltes Betriebssystem gemeinsam, das perfekt auf die Endgeräte abgestimmt ist. Miui ist eine auf Basis von Googles Android konzipierte Bedienoberfläche. Mittlerweile nutzen 300 Millionen Anwender weltweit Miui. Viele davon stammen beispielsweise aus Indien, wo Xiaomi bereits jetzt Marktführer bei den Smartphones ist. Angesichts der riesigen Einwohnerzahl ein sehr wichtiger Markt. Das eigene Betriebssystem soll auch dazu beitragen, die Kunden an die Marke zu binden. Aber von Xiaomi können Sie nicht nur leistungsstarke und günstige Smartphones kaufen. Die Chinesen stellen hochwertige Elektronik aller Art her und überzeugen auch hier mit attraktiven Preisen. Auch bei anderen Geräten ist Xiaomi die Ästhetik wichtig. Zu sehen ist das beispielsweise bei der Xiaomi Mi Smart Scale, die durch ihre Klarlinigkeit sehr modern und elegant aussieht. Fitness-Freaks werden sich auch über die modernen Fitnesstracker freuen, die sich natürlich mit den Smartphones koppeln lassen. Auch SmartTV, drahtlose Router, Digitalempfänger und Luftreiniger für die vom Smog geplagten Chinese sind im Sortiment. Zeitweise war sogar eine Kooperation beim Bau von Elektroautos mit dem US-Hersteller Tesla im Gespräch. Xiaomi ist also alles andere als ein kleiner Handy-Hersteller. Für viele große Marken ist das Unternehmen mittlerweile zu einem ernsthaften Konkurrenten geworden, der aufgrund seiner Qualität und seiner Preise immer mehr Marktanteile gewinnt. Vor allem im Segment der Smartphones, auf das heute niemand mehr verzichten kann.

Der Fon3 Shop verwendet Cookies um Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern. Dazu werden verschiedene Informationen auf Ihrem Rechner gespeichert. Der Funktionsumfang des Fon3 Shops ist ohne Cookies eingeschränkt. Sind Sie mit der Nutzung von Cookies nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.